03040574900 hp@heikehessler.de

Natürlich, jünger aussehen durch Biolifting

Wir werden älter als unsere die Menschen vor 200 Jahren und möchten dabei jünger aussehen und uns auch jünger fühlen. Biolifting nach Prof. Rothschild basiert auf der modernen biomolekularen Forschuzng und ist hervorragend geeignet,diesen Wunsch zu erfüllen. Das Konzept beruht auf mehr als Falten wegmachen, denn es fördert die Selbstregeneration der Haut und ist dadurch nachhaltiger als die herkömmliche Faltenunterspritzung.

Anti-Aging

Biolifting – natürliche Regeneration der Zelle

Bio-Lifting ist eine Gesichtsrevitalisierung

und zögert die Hautalterung hinaus. Jünger aussehen durch Bio-Lifting basiert auf der Biomolekularen –vitOrgan-Therapie. Basierend auf der Idee von Prof. Rothschild und weiterentwickelt von Dr. Theurer werden die Präparate seit mehr als 30 Jahren erfolgreich zur natürlichen Gesichtsrevitalisierung eingesetzt.

Aus gesunden Zellen und Geweben werden verschiedene bioaktive Substanzen aus jungen, gesunden aufbereitet und unter die Falten gespritzt. Der alternden Haut fehlen diese Substanzen häufig. Bioaktive Substanzen der jungen Haut finden über eine Art „Postleitzahlen-System“ zu den Zellen, die verjüngt werden sollen.

Die wissenschaftliche Erkenntnissen, dass die entscheidenden Regulations- und Regenerationsfaktoren im Zytoplasma der Zelle zu finden sind und nicht, wie lange vermutet, im Zellkern, entwickelte und patentierte der Arzt und Wissenschaftler Karl Theurer ein Verfahren zur Isolierung und Aufarbeitung der bio-wirksamen Komponenten aus dem Zytoplasma tierischer Zellen.

Der Einsatz dieser Präparate ist einfach, effektiv und sicher. Damit hat das Bio-Lifting und sämtliche zyplasmatischen Therapien nichts mit der Frischzellentherapie zu tun, bei der ganze Zellen gespritzt wurden, was zu allergischen Reaktionen führen konnte.

 Der Unterschied zu Botox und Hyaluronsäure

Auch das Nervengift Botox lässt die behandelten Menschen jünger aussehen, die Falten verschwinden vielleicht noch deutlicher, aber das Gesicht wirkt wie maskenhaft erstarrt, die Mimik verändert sich unnatürlich und die Menschen wirken unbeteiligt. Gefühle sind nicht mehr sichtbar. Das hat eine negative Auswirkung auf die zwischenmenschliche Kommunikation. Die Ganzheitlichkeit fehlt völlig, der Körper wird beim Alterungsprozess eher geschädigt als geschützt und unterstützt. Der Therapie-Effekt hält 3 – 6 Monate an.

Die Behandlung mit Hyaluronsäure ist ebenfalls sehr verbreitet. Hyaluronsäure ist eine körpereigene Substanz und somit nicht giftig. Die Wirkung der Behandlung lässt sich so beschreiben: Hyaluronsäure bindet bis zu der 6000fache Menge Wasser gegenüber dem Eigengewicht. Unter die Fältchen gespritzt oder mittels Fäden gelegt, bedeutet das, die Fältchen werden mit Wasser ausgepolstert.

Schwierig ist hier vor allem die Dosierung. Wird zu viel gespritzt, dann hat die/der Behandelte keine Falte sondern eine Wasserbeule, die jedoch in den nächsten 6 Monaten wieder verschwindet. Die Dosierung ist schwierig, da jeder Körper anders reagiert. Auch bei dieser Methode fehlt die Nachhaltigkeit und Ganzheitlichkeit. Die Therapie muss nach drei bis sechs Monaten wiederholt werden.

Das Ergebnis der Behandlung mit Botox und Hyaluronsäure ist fast sofort sichtbar – die Wirkung des Biolifting tritt nach zwei bis vier Wochen auf, denn biologische Regenerationseffekte benötigen eine Latenzzeit, um die biochemischen Prozesse und die Kraft der Zellen zu wecken.

Sie wollen mehr wissen, über die Möglichkeiten von Biolifting und zytoplasmatischer Therapie