Der Bund für Deutsche Heilpraktiker hat die Ergebnisse einer Umfrage veröffentlicht, was den typischen Heilpraktiker ausmacht. Das Ergebnis erstaunt mich nicht, denn der typische Heilpraktiker ist weiblich und somit eine Heilpraktikerin.

Konform gehe ich auch mit den Weiterbildungsstunden. Das schöne an diesem Beruf ist, dass dazu-Lernen eine Grundvoraussetzung ist.

 

Hier geht es zum Artikel!

 

Auch interessant zu lesen, ist der Artikel über die Gefährlichkeit von Heilpraktiker*innen. Politiker wie Herr Jens Spahn, einige Ärzte und vor allem von Journalisten haben ja in der Vergangenheit immer wieder Aktivitäten unternommen, um uns Heilpraktikern  das zu unterstellen. Wer es genau wissen muss, sind die Berufshaftpflichtversicherer, denn diese sind im Schadensfall ja gefragt. Auch dafür gibt es einen faktenreichen Beitrag der Heilpraktikerverbänden.

 

wie gefahrlos sind Heilpraktiker*In?

https://www.heilpraktiker-fakten.de/2018/03/08/umfrage-ermittelt-den-typischen-heilpraktiker/?fbclid=IwAR1D9_A1kWaGaCwW1dmIatrxDs5to1tkA8Z7K57jyMDoe6KjU139tFw2MFw

 

https://www.heilpraktiker-fakten.de/2020/11/23/berufshaftpflicht-versicherer-belegt-keine-gefahr-durch-heilpraktiker/