030 40574900 hp@heikehessler.de

Eigenblut-Therapie

Eigenblut-Therapie

438274_web_R_K_by_Jetti Kuhlemann_pixelio.deVorhandene körpereigene Abwehrmechanismen warten nur darauf, angeregt zu werden. Um das zu erreichen, arbeite ich ab sofort ausschließlich mit der modifizierten,  alternativ-homöopathisch Eigenblut-Therapie. Profitieren Sie von den neuesten Erkenntnissen biologischer Immun-Therapie in der Erfahrungsheilkunde.

 

Das Prinzip Eigenblut-Therapie nach Hessler

Das entnommene Patientenblut enthält die gesamt Kollektion an Antigenen und Antikörpern aus aktuellen und früher erlebten Infektionen, egal ob diese durch Bakterien, Viren, Parasiten oder Pilzen ausgelöst wurden.

Durch homöopathische Verdünnung des Blutplasmas kommt es nach dem homöopathischen Prinzip zu einer Aktivierung dieser vorhandenen, krankmachenden Blutbestandteile. Man kann es so beschreiben, dass durch diesen Prozess eine ganz individuelle, speziell auf den Patienten ausgerichtete Behandlung möglich ist.

 

Autologe Blutaufbereitung nach Vitorgan

Als Zertifizierte Therapeutin für die Allergostop-Therapie von Vitorgan biete ich eine  Möglichkeit der Behandlung von autoimmunen und allergischen Erkrankungen. Auch hier wird das Prinzip die im Blut vorhandenen Informationen zu nutzen und aus dem Blutplasma für den Patienten ein eigenes homöopathisches Mittel zur Injektion herzustellen.

 

Beispiel grippaler Infekt

Erkältungen können durch ein starkes Immunsystem sehr viel leichter verlaufen oder sogar verhindert werden. Dadurch ist der Einsatz von Eigenblut eine nebenwirkungsarme Alternative, um das eigene Immunsystem zu stärken. Die Wirksamkeit lässt sich im Labor anhand einer gestiegenen Leukozytenzahl (weiße Blutkörperchen) und vermehrten Antikörperbildung nachweisen. Beide sind wichtig für eine gute Immunabwehr.

Die genauen Wirkmechanismen die durch die Eigenblut-Therapie ausgelöst werden, sind noch nicht ausreichend erforscht.

 

Vor jeder Eigenblut-Therapie muss eine genaue Anamnese erfolgen, um herauszufinden, ob diese Behandlungsform für Sie die Richtige ist und keine Kontraindikationen vorliegen.

 

Auto-Nosoden

Eine weitere Möglichkeit das eigene Blut zu verwenden, sind die Auto-Nosoden. Ich arbeite mit der Firma Mentop zusammen. Ihnen wird eine kleine Menge Blut entnommen und das Blut wird dann an die Firma Mentop gesendet und dort homöopathisch aufbereitet. Ob Sie Tropfen oder Globuli erhalten und in welcher Potenzierung, kann erst nach einer Anamnese entschieden werden.

Eigenblut-Therapie, gilt als eine nebenwirkungs- und risikoarme Alternative und kann einen günstigen Einfluss haben

  • zur Stärkung des Immunsystems
  • bei Allergien und Heuschnupfen
  • zur Stärkung Bronchialasthma
  • bei wiederkehrenden Hautgeschwüren
  • zur Regulierung von Hautgeschenen wie Neurodermitis/Schuppenflechte
  • zur Umstimmung bei Rheuma und Arthrose
  • sowie bei chronische entzündlichen Erkrankungen

 

Es gibt noch keine ausreichenden wissenschaftlichen Studien, die die Wirksamkeit der Eigenblut-Therapie nach den Regeln der konventionellen Medizin bestätigen.

          Sie wünschen weitergehende Beratung oder einen Termin?

 

Foto: 438274_web_R_K_by_Jetti-Kuhlemann_pixelio